Warum Werbung, oder Nervendes auch positiv sein kann?!

Werbung im TV…ein Beispiel

Wenn ich manchmal Werbung im TV sehe, frage ich mich ernsthaft warum ich manches Produkt kaufen soll. Bei Parfum und dem meistens sehr hohen Preis verstehe ich diesen nach genauerem hinsehen schon. Es stecken ja hohe Kosten in Entwicklung und Vermarktung (Und die Werbemädels müssen ja auch gestrichen werden).

Vieles erkennt man aber auf den ersten Blick nicht und fühlt sich nur noch genervt, weil wieder einmal die Lieblingsserie scheinbar nutzlos unterbrochen wurde. Ich denke dass es vielen so geht…

Vorteile von Werbung!

Durch Werbung werden, besonders neue, Produkte und Dienstleistungen der Welt vorgestellt. Positiv daran ist eben, das man sieht was es alles gibt (ob man immer alles benötigt lasse ich offen). Viel mehr würde mir gerade dazu augenblicklich nicht einfallen, aber: Ohne geht es nun mal nicht!

Nachteile sind ja hinlänglich bekannt…

Gezielte Werbung ist sehr hilfreich! Link zum gratis Mehrwert-eBook "7 Todsünden im Verkauf"
„7 Todsünden im Verkauf“

Werbung im Netz! Bezahlt und kostenlos

Viele Webseitenbetreiber blenden Werbung in Form von kleinen Kästchen mit Texten und Bildern ein, welche man dann durch einen Klick erreicht und dann ein beliebiges Produkt ansehen und auch kaufen kann. Des Weiteren gibt es auch im Email-Marketing sehr viele Möglichkeiten Werbung an den Mann und selbstverständlich natürlich auch an die Frau zu bringen. Aber wieder zurück zum eigentlichen Thema: Werbung, besonders passend lässt sich Werbung auch durch Ads, also gekaufte Werbeeinblendungen bei face.book oder insta.gram einblenden. Achtet doch einfach einmal auf das Wort gesponsert. Da wisst ihr dann: gekaufte Werbeeinblendung.

Natürlich gibt es auch am Beispiel Insta.gram die Möglichkeit über seinen Biolink auf eine Verkaufsseite weiterzuleiten, um so Kunden, bzw. Email-Adressen einsammeln zu können. Einerseits lassen sich so natürlich sofortige Verkäufe generieren, die dann aber nur einmalig sind. Besser ist es ein kostenloses E-Book gegen eine Email-Adresse einzutauschen. Der Kunde ist zufrieden und kann dann später, nach seiner Zustimmung, mit Newsletter und netten, positiven Angeboten, versorgt werden.

Oben rechts an der Seite findet ihr zum Beispiel so eine Möglichkeit, um ein wertvolles, kostenloses E-Book abzugreifen, um später dann mit einem klasse Mehrwert-Newsletter meiner Teampartnerin beschenkt zu werden. Oder ihr klickt einfach auf das Cover „7 Todsünden“.

Es gibt aber auch noch andere Möglichkeiten, wie z.B. kostenlose Viralmailer, oder bei you.tube Links zu platzieren.

Merke: Zuviel Werbung versaut den eigentlichen Sinn einer Webseite, wie bei einigen Nachrichtenportalen.
Es gilt: Weniger ist mehr!

Die Sociseller Society ist eine großartige Community bei der alle zusammenarbeiten und sich unterstützen! Lerne u.A. Werbung richtig einzusetzen. Link zur Society.
Die Sociseller Society – Einzigartige Community mit gegenseitiger Unterstützung, tollen gratis Tools und lehrreichen Kursen!

Dies war aber noch nicht alles…

Praktische Tipps, wie z.B.: Bilder bei pin.terest sind ebenso anklickbar und man kommt zu einer Verkaufsseite. Ebenso wie Stories bei insta.gram mit einer netten Aufforderung doch einmal in dem Biolink vorbeizusehen oder auch, um sich mit Menschen auszutauschen, welche dann durch Lösungen von Problemen oder Produkte an die Menschen offerieren, um nur zwei zu nennen.

Ganz klar habt ihr natürlich auch hier zwischen meinen Textblöcken Werbung bemerkt! Diese soll euch dazu ermuntern, wenn es euch nützlich erscheint, daraufzuklicken, um euch das Angebot näher anzusehen.
Ob das dann für euch passt ist jedem/r selbst überlassen. Aber: GUCKEN KOSTET NIX!

Jetzt 135 Ratgeber-E-Books + Hörbücher inkl. vollen Rechten für nur 1€ sichern!!

Tipps und Tricks findet ihr zusätzlich noch in den „7 Todsünden„, die noch einmal zusätzliche Hilfestellung für Marketing und Verkauf bieten. Bei Interesse: (oder auf die Bilder klicken).

Fazit

Ohne Werbung könnten so manche nicht wirklich ein Geschäft aufbauen, geschweige denn langfristig überleben!

Wenn man sich aber Mühe gibt und nicht zuuuu aufdringlich ist und die Menschen mit Werbung zuschüttet, oder nervt, so kann sie doch für alle von Vorteil sein.

Aber lasst euch gesagt sein: umschalten oder wegklicken geht immer!

Ich hoffe mein Artikel hat euch wie das letzte Mal auch gefallen.
Ich werde mich nun des Öfteren mal zwischendurch mit einem Beitrag melden.

Ich muss auch noch immer etwas dazulernen und es macht riesigen Spaß Artikel zu verzapfen!

Wer aber noch Tipps und Tricks benötigt darf sich gerne an Laura und Frank bei insta.gram wenden und wir sehen dann wo wir helfen können. Wir geben und helfen, das ist unser Credo (Wenn dadurch eine win win Situation entsteht, um so besser!)!

Ich denke mal das Motto vom letzten Beitrag passt auch hier:

Traut euch! Geht nicht, geht gar nicht!

DANKE LAURA für dein Vertrauen in mich und unser Team!

Ich hoffe ich habe euch auch dieses Mal etwas zum Schmunzeln gebracht und wünsche euch was!

Bis demnächst, euer Gastautor Frank Plewan.


Was kannst du über deine Erfahrungen berichten? Arbeitest du viel sehr mit offensichtlicher Werbung oder eher gezielt? Schreib sie gerne in die Kommentare!

Nutzerbewertung
 

Was dich auch noch interessieren könnte: Sociseller Society – meine Erfahrung: Fairstes & bestes Affiliate System!

Sieh dir gerne auch meine aktuellsten Beiträge an:

Klicke um diesen Post zu bewerten!
[Total: 1 Average: 5]

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Avatar-Platzhalter

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.