Verdreifache deine Besucher!

Heutzutage ist das Teilen von Blogbeiträgen und anderen relevanten Infos zu deinem Thema in den sozialen Medien eine sehr effektive kostenlose Strategie – wenn nicht sogar die effektivste! So erreichst du sehr viele neue Leser und kannst somit mehr Traffic auf deinen Blog oder deine Seite aufmerksam machen!

Wenn du weißt wie, kannst du deine Blog- bzw. Websitebesucher sogar ganz locker verdreifachen.

In diesem Blogartikel zeige ich dir, wie du deinen persönlichen, perfekten Social-Media-Plan erstellst, um die maximale Anzahl an Followern zu erreichen.

Gestalte einen effizienten Social-Media-Plan!

Beachte die folgenden vier Regeln, dann für die optimale Erstellung und Umsetzung deines Redaktionsplans:

  1. Plane deine Beiträge zu den bestgeeignetsten Zeiten!
  2. Veröffentliche deine Beiträge auf mehreren verschiedenen Social-Media-Kanälen zu unterschiedlichen Zeiten!
  3. Teile deine wichtigsten Beiträge regelmäßig erneut.
  4. Analysiere die Vorlieben Deiner Zielgruppe!

Maximale Sichtbarkeit durch Social Media Postings zu besten Zeiten

Deine erzielte Reichweite ist ungemein wichtig! Gehe immer davon aus, dass nur sehr wenige deiner Follower deinen Post auch tatsächlich wahrnehmen. Und selbst dann ist das noch lange keine Garantie dafür, dass sie interagieren, also ein Like, einen Kommentar o. Ä. hinterlassen.

Je nach Zielgruppe gibt es verschiedene Zeiten, zu denen du am besten posten solltest. Die meisten deiner Follower werden auf verschiedenen Netzwerken unterwegs sein. Nutze diesen Umstand für dich und poste den gleichen Beitrag zu unterschiedlichen Zeiten auf diversen Netzwerken.

So wächst die Wahrscheinlichkeit, dass deine Zielgruppe auf deinen Post aufmerksam wird!

beste zeit für social-media-plan und Planung

In dem Schaubild kannst du erkennen, dass auf Twitter den ganzen Tag viel los ist, andere Netzwerke wie Facebook, Instagram und Pinterest hingegen sind besonders in den Nachmittag- und Abendstunden gut besucht. Business-Netzwerke wie LinkedIn und XING zeigen grade in den Morgenstunden und am Nachmittag hohe Zugriffszahlen.

Deswegen ist es besonders wichtig, dass du dich bei der Erstellung deines Social-Media-Plans an den besten Zeiten der verschiedenen Netzwerk orientierst. Tweets während Twitters Hochzeiten erzeugen z. B. bis zu 30 % mehr Interaktion.

Hier erhältst du eine Übersicht, zu welchen Zeiten du auf welchem Netzwerk posten bzw. aktiv sein solltest:

Twitter:

  • Vormittags: 8.00 – 10.00 Uhr
  • Mittags: 11.00 – 13.00 Uhr
  • Nachmittag/Abend: 16.00 – 19.00 Uhr

Facebook:

  • Nachmittags: 13.00 – 16.00 Uhr
  • Abends: 18.00 – 22.00 Uhr
  • besonders gut am Wochenende

LinkedIn und XING:

  • Morgens: 8.00 – 10.00 Uhr
  • Nachmittags/Abends: 16.00 – 18.00 Uhr
  • am besten Donnerstags veröffentlichen (größte Sichtbarkeit)  

Pinterest:

  • Mittags: 12.00 – 14.00 Uhr
  • Abends: 19.00 – 22.00 Uhr
  • besonders gut am Wochenende

Instagram:

  • Mittags: 12.00 – 14.00 Uhr
  • Abends: von 19.00 – 22.00 Uhr

Flickr:

  • Morgens: 7.00 – 9.00 Uhr
  • Abends: 17.00 – 19.00 Uhr

Tumblr:

  • später Nachmittag
  • Abends: 16.00 – 22.00 Uhr

Medium:

  • 6:00 – 15:00 Uhr

Plane deine Beiträge mehrfach, um alle Deine Follower zu erreichen

Neben den Postingzeiten spielt auch die durchschnittliche Lebensdauer eines Posts in den verschiedenen sozialen Netzwerken eine große Rolle. Pins auf Pinterest sind für mehrere Wochen sichtbar, der durchschnittliche Tweet hat aber nur eine Lebensdauer von ca. 18 Minuten!

Die Lebenszeit eines Social Media Posts - perfekte Social-Media-Planung

So siehst du, dass es Sinn macht, deine Beiträge häufiger zu posten als nur 1x und vor allem auch zu verschiedenen Zeiten und an verschiedenen Tagen. Denn sonst bekommen viele deine Follower deinen Post überhaupt nicht mit, da du nicht in ihrem News-Feed erscheinst.

Aber auch bei dieser Planung solltest du die optimalen Frequenzen der jeweiligen Social Media Plattformen aufgreifen. Blog2Social stellt diese im nachfolgenden Bild sehr anschaulich dar:

Social-Media-Plan für Blogbeiträge

Auf Pinterest und Instagram erhältst du z. B. umso mehr Likes und Reaktionen, desto aktiver Du bist. Auf manch anderen Netzwerken wiederum, kann es vorkommen, dass du durch zu häufiges Teilen sogar an Sichtbarkeit verlierst. Dies solltest du für deinen Social-Media-Plan unbedingt beachten.

Twitter ist in diesem Vergleich das aktivste Netzwerk, hier kannst du sogar bis zu 4x innerhalb der ersten 36 Stunden nach der Erstveröffentlichung posten.

Die nachfolgenden Richtlinien helfen die, einen besseren Überblick zu erhalten:

beste Beiträge maßvoll wiederholen

Es ist viel wichtiger qualitativ hochwertige Inhalte zu liefern, als auf Quantität zu setzen. Die Erstellung von hochwertigem Content erfordert allerdings meist viel Zeit. Demnach ist es wichtig, dass du dir deine besten Beiträge (am häufigsten geliked, geteilt, die meisten Kommentare usw.) abspeicherst und diese regelmäßig erneut verwendest bzw. postest.

Die meisten deiner Follower werden diesen Inhalt beim letzten Mal ohnehin nicht gesehen haben. Bringe aber trotzdem etwas Abwechslung rein, indem du z. B. einen anderen Kommentar, andere Bilder, andere Hashtags usw. verwendest. Hier ist deine Kreativität gefragt!

Füge am besten grundsätzlich Fragen hinzu, um Reaktionen zu hervorzurufen oder weise direkt darauf hin, dass du dich über Likes usw. freust.

Evergreen-Inhalte leicht abändern

Außerdem gibt es noch viele andere Medien und Formate, die du nutzen kannst, um die gleichen Inhalte ganz anders aussehen zu lassen. Wandle deine Inhalte z. B. einfach um in:

  • Infografiken
  • Sharepics

Jetzt geht's ans Eingemachte: die Umsetzung deines Social-Media-Plans

Blog2Social veranschaulicht hier sehr schön die wichtigsten Punkte:

So gestaltest du den perfekten social-media-plan

Meiner Erfahrung nach sind die stärksten Netzwerke, die du unbedingt in deinen Social-Media-Plan einbauen solltest Instagram, Facebook und Pinterest. Twitter ist ebenfalls sehr stark, ich persönlich nutze aber einfach lieber die zuvor genannten Netzwerke. Denn es ist ebenfalls wichtig, dass du gerne auf den Netzwerken unterwegs bist, sonst quälst du dich nur durch deine Social-Media-Präsenz!

Nutze deine Accounts um aktiv mit deinen Followern Kontakt aufzunehmen oder in Kontakt zu bleiben und um auf deine Projekte, Websites usw. aufmerksam zu machen. Außerdem kannst du dort gut neue (Geschäfts-)Beziehungen aufbauen.

Wenn du einen Blog betreibst, solltest du direkt nach Veröffentlichung eines neuen Blogbeitrags mit dem Posten in den Sozialen Medien beginnen.

Siehe dazu auch:

Passe dabei unbedingt deine Kommentare an (je nach Voraussetzungen des jeweiligen Netzwerks) und fügen individuelle Hashtags hinzu. So kannst du deine Zielgruppe besser anzusprechen und erreichst mehr Reichweite.

Twitter-User lieben beispielsweise kurze Tweets mit bis zu 110 Zeichen. Für Posts auf LinkedIn, XING, Tumblr und Medium, auf Profilen, Seiten und Gruppen schreibe ich meist längere Kommentare. Dort kannst du auch schon eine kurze Einführung in das Thema des Blogbeitrags geben.

Planung nach Veröffentlichung des Blogbeitrages

Ich veröffentliche passende Inhalte zu meinem Blogbeitrag bzw. das Beitragsbild meist wie folgt (jeweils 1x):

  • Twitter-Business-Account +persönlicher Account (unterschiedliche Kommentaren und unterschiedliche Zeiten)
  • Pinterest: Beitragsbild des Blogbeitrags, Kurzbeschreibung, passende Hashtags (max. 30)
  • persönliches XING-Profil (unterschiedliche Kommentare und unterschiedliche Zeiten) + Business Seite + Gruppe
  • Instagram: Beitragsbild des Blogbeitrags, Kurzbeschreibung, passende Hashtags (max. 30)
  • persönliches LinkedIn-Profil + LinkedIn-Business-Seite (unterschiedliche Kommentare + unterschiedliche Zeiten)
  • Tumblr, Medium, Bloglovin und Ähnliche: teilweise veränderte Titel und Texte (Verzögerung von 5-6 Tagen wäre gut, sodass Suchmaschinen deinen Blogbeitrag zuerst indizieren)

So jetzt komme ich einmal etwas genauer auf Blog2Social zu sprechen. Dabei handelt es sich um ein Social Media Automatisierungs-Tool. Mit Blog2Social kannst du alle deine Social Media Posts in einem Arbeitsschritt individuell mit unterschiedlichen Kommentaren und Hashtags anpassen.

Du kannst sie außerdem bis zu 52 Wochen im Voraus einplanen und verschiedene Zeiten und Tage für die Veröffentlichung der Social Media Posts auswählen. Die Planung geschieht im Vorschau-Editor von Blog2Social, aus deinem WordPress-Dashboard heraus. Dort kannst du alle Posts parallel vorbereiten und sparst dadurch jede Menge Zeit für die Planung und das Teilen deiner Blogbeiträge auf den Social Media Netzwerken.

Je nach Plan kannst du Blog2Social sogar kostenlos nutzen! In meinem Blogartikel „Automatisiere deine Social Media Planung & Blog2Social“ gehe ich genauer auf die Möglichkeiten der Automatisierung mit Blog2Social ein.

Nach diesem ersten Verteilen deiner Posts beginnt dann die langfristige Planung mit der Wiederveröffentlichung deiner Posts. Nutze dafür am besten unterschiedliche Zeitintervalle.

Mit der Hilfe von Blog2Social kannst du im Voraus verschiedene Kommentare, Bilder, Hashtags und sogar verschiedene Post-Formate wählen und planen.

Im Folgenden zeige ich Dir genau, wie ich Blog2Social für die vollautomatisierte Umsetzung meines Social-Media-Plans nutze.

Social-Media-Plan für die nachhaltige Veröffentlichung:

  • Twitterca. 4-6 Tweets mit verschiedenen Kommentaren, Bildern und Hashtags zum Blogbeitrag; wiederkehrend an verschiedenen Tagen, Zeiten und in verschiedenen Intervallen veröffentlichen; während der ersten zwei Wochen mindestens 1x am Tag twittern, in den darauffolgenden zwei Wochen 1x innerhalb von zwei Tagen und in den darauffolgenden 4 bis 6 Wochen 1-2 Tweets pro Woche
  • Facebook und LinkedIn: die besten Posts alle 2-3 Monate erneut posten; mit Blog2Social kannst du bereits bei der 1. Veröffentlichung einen wiederkehrenden Rhythmus anlegen, damit du das erneute Posten nicht vergisst
  • LinkedIn und XING: zusätzlich an Gruppendiskussionen teilnehmen
  • Pinterest und Instagram: z.B. Beitragsbilder des Blogbeitrags oder passende Bilder / Infografiken o. Ä. posten

Mehr zu der genauen Planung mit Blog2Social erfährst du in meinem nächsten Blogartikel.

Fazit – der perfekte Social-Media-Plan

Gestalte deinen perfekten Social-Media-Plan, indem Du genau auf die Vorlieben deiner Community eingehst!

Das Leben auf den sozialen Netzwerken ist noch schnelllebiger als unser reales Leben! Den Kontakt zu deiner Community und auch das aktive Netzwerken mit potenziellen Partnern solltest du aber nie aus dem Auge verlieren.

Plane dir ausreichend Zeit für deine (tägliche) Social Media Kommunikation ein. Um viel Zeit zu sparen, kannst du auf Social Media Automatisierung (z. B. durch Blog2Social; auch kostenlos zu haben) zurückgreifen.

Die sozialen Netzwerke gehören zu den besten Quellen für Blog-Traffic. Nutze diesen tollen kostenlosen Traffic! Aber automatisiere niemals blind! Achte darauf, dass du deine Posts individuell anpassen und planen kannst, das ist enorm wichtig. So kannst du bestmöglich auf deine Zielgruppe eingehen!

Lies jetzt am besten direkt meinen Blogartikel „Automatisiere deine Social Media Planung & Blog2Social“ und beginne noch heute Zeit und Geld zu sparen und deine Social Media Planung zu automatisieren!

Dafür kann ich Blog2Social sehr empfehlen!

Blog2Social kann ich uneingeschränkt weiterempfehlen für deinen perfekten Social-Media-Plan!

Hast du bereits deinen eigenen Social-Media-Plan oder ist dieses Gebiet noch Neuland für dich? Hast du bereits ein paar Tipps umgesetzt oder hast noch weitere? Schreib deine Erfahrungen gerne in die Kommentare!

Nutzerbewertung
 

Klicke um diesen Post zu bewerten!
[Total: 0 Average: 0]

1 Kommentar

Automatisiere deine Social Media Planung & Blog2Social · 7. November 2020 um 14:58

[…] meinem Blogartikel „Der perfekte Social-Media-Plan & massenweise Traffic für deine Website!“ habe ich bereits die Grundlagen einer effizienten Social Media Planung […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.